Porträt von Struiskaya Rokotova: Geschichte und Beschreibung des Gemäldes

Wird geladen ...

Es gibt außerdem wenige Porträts, die nicht die erhabensten Personen darstellen, denen Dichter auch nach Jahrhunderten Verse widmen. Unter ihnen ist das Porträt von Struiskaya Rokotova, das noch heute den Wunsch weckt, die dargestellte Schönheit besser zu betrachten und das Geheimnis ihrer schwarzen Augen zu begreifen.

F. Rokotov Porträt von A. Struyskaya

Ein paar Worte über die Kreativität der Leinwände des Künstlers

F. S. Rokotov gilt als der erste russische Maler, der, so wie er heute formuliert wurde, ohne Belohnung von der Kirche oder der Staatskasse geschaffen wurde. Doch für 60 Jahre (um genau zu sein, für die gesamte zweite Hälfte des 18 Jahrhunderts und sogar in der ersten Dekade 19-ten), er, nach Zeitgenossen, „den Boden von St. Petersburg neu geschrieben.“ Trotz der Tatsache, dass Rokotov kein Hofmaler war, wurde er oft von seinen berühmten Porträts und sogar von Katharina II. Bestellt. Außerdem genoß er ein so hohes Vertrauen der Kaiserin, daß es ihm anvertraut wurde, auf der Leinwand ihres unehelichen Sohnes, später bekannt als Graf Bobrinsky, festzuhalten. Diese Arbeit hat unsere Tage erreicht und gilt als eines der besten Kinderporträts, geschrieben von russischen Künstlern.

Struvskaya-Porträt von Rokotov

Biografie von Rokotow

Das Leben des Malers ist eine äußerst dürftige Information, und selbst das Auftreten des Künstlers muss auf der einzigen Leinwand seiner Arbeit beurteilt werden, die von manchen Forschern als Selbstbildnis betrachtet wird. Es ist sicher nur bekannt, dass Rokotov von Leibeigenen kam, aber schon in jungen Jahren gelang es ihm, I. Shuvalov auf sich aufmerksam zu machen, der einen talentierten jungen Mann in der Petersburger Akademie der Künste identifizierte. Darüber hinaus gibt es eine Version, die der zukünftige bekannte Künstler seit einiger Zeit im Landed Schlechter Corps studiert hat, da auf seinen damaligen Skizzen die Kadetten hauptsächlich abgebildet sind. Rokotov, der zum Hauptmann aufgestiegen war, empfing den Adel und zog sich zurück, widmete sich der Malerei.

Rokotov-Porträt von Struyskaya

Beschreibung

Das Porträt von Struiskaya Rokotova zeigt eine junge Dame des Adels. Die Künstlerin versuchte, sie einzufangen, um einem achtzehnjährigen Mädchen, das glücklich und stolz auf ihr hohes Ansehen in der Gesellschaft ist, den Charme der Jugend zu vermitteln. Gemäß Zeitgenossen, viele, die das Porträt von Struyskaya Rokotov sahen, flammten sofort mit dem Wunsch auf, diese Schönheit kennen zu lernen, wie lebendig und attraktiv sie auf dieser Leinwand schaute.

Eine junge Frau wird in der damaligen Mode mit einer hohen Frisur dargestellt, die einen langen Hals und eine lange Stirn offenbart, und ihr Outfit mit einem tiefen, aber gleichzeitig keuschen Ausschnitt betont die Weiße der Brust.

Struiskayas Haltung ist wahrhaft königlich und zeugt von einem ausgeprägten Sinn für Würde. Gleichzeitig ist dieses Gemälde pompös, wie es für die zeremoniellen Porträts typisch ist. Dies wird durch ein eher bescheidenes Outfit des Mädchens, und das Fehlen von Schmuck, mit Ausnahme von Broschen mit einer Perlenaufhängung belegt. Die Arbeiten des Künstlers weisen jedoch darauf hin, dass diese Kammerlichkeit und sogar eine gewisse Intimität den Werken dieses Porträtisten innewohnt, mit Ausnahme der Werke, die er in den letzten Jahren seines Lebens geschrieben hat.

Wenn wir das Porträt von Struiskaya Rokotova besprechen, ist es unmöglich, ihre Augen, die das dunkelste Objekt auf dem Bild sind, nicht zu erwähnen. Sie sind praktisch schwarz und drücken Zärtlichkeit, Sorgfalt und leichte Traurigkeit über die verlorenen Tage der Kindheit und Jugend aus, die mit der Ehe endeten.

Bild Rokotov-Porträt von Struyskaya

Wer war Nikolai Eremejewitsch Struisky?

Ein bekanntes Porträt in 1772 bestellte den Rokotova-Ehepartner einer Frau, die darauf abgebildet ist. Diese Person war Nikolai Eremeevich Struisky. Durch unglücklicher Zufall, seine ganze Familie wurde während des Pugatschow Rebellion und die Pest wütete in Moskau Anfang 1770-er Jahren getötet, und es ist bereits auf einem relativ jungen Alter wurde Erbe eines großen Vermögens. Zur gleichen Zeit war es eine verfeinerte Natur, Literaturliebhaber. Insbesondere haben wir einige poetische Werke erreicht, die der Feder dieses Großgrundbesitzers gehören. Es ist auch bekannt, dass er der Besitzer einer der ersten und besten privaten Druckereien in Russland war.

In der Zeit zwischen 1663 und 1771 Jahren diente er im Preobrazhensky-Regiment, zog sich jedoch danach zurück und ließ sich in seinem Nachlass Ruzaevka nieder, wo er sich der Literatur und Kunst widmete.

Porträt von Strujskaya Rokotow

Auch vor dem Ruhestand verheiratet Nicholas Eremeevich Olympia Sergeevne Balbekova, die bei der Geburt gestorben, die Ehepartner Zwillingsmädchen geben, die nicht auf ein Jahr leben hat. By the way, eines des Gemäldes aus dem Nachlass von Ruzaevka, die nach Ansicht einiger Forscher, in dem Anzug der Männer und ein gespannten Hut OS Struyskogo angezeigt - Porträt Rokotoff sie um 1768 Jahre irgendwo geschrieben. Im Allgemeinen ist es bekannt, dass der Künstler und Nikolai Eremeevich seit vielen Jahren und vielleicht in ihrer Jugend, sogar Kollegen eng kommuniziert haben.

Wer war Alexandra Petrowna Struiskaya?

Nachdem seine erste Frau etwa drei Jahre später gestorben war, wandte sich Nikolai Eremejewitsch an AP Ozerova, der damals gerade einmal achtzehn Jahre alt war. Sie war unglaublich schön und beim ersten Treffen drehte der Kopf 23-jährige Witwer. Unmittelbar nach den Flitterwochen nahm der verliebte Ehemann seine junge Frau mit nach Moskau und bestellte seine Freundin, die zweifellos Rokotov war, ein Porträt von Struiskaya und ihrer eigenen.

Alexandra Petrowna hat auf den Künstler einen unauslöschlichen Eindruck gemacht und war, wie er später schrieb, nicht nur gutaussehend und klug, sondern auch "teuflisch und höflich". Außerdem war das Mädchen fast ein Idealmodell und stellte geduldig so viel wie nötig auf.

Rokotow. Porträt von Struiskaya: Das Schicksal der Leinwand

Das Schicksal dieses Gemäldes, sowie das gleichzeitig geschriebene Porträt von NE Struisky, ist sehr interessant. Tatsache ist, dass sie fast hundert Jahre nach dem Tod des Künstlers im Nachlass von Ruzajewka aufbewahrt wurden und der Öffentlichkeit unbekannt blieben. In 1903 wurde das Moskauer Museum für kaiserliche Geschichte von einer Frau angesprochen, die erklärte, dass sie zwei Leinwände verkaufen wollte, die ihre Vorfahren darstellen. Der Name des Volkes stieß bei der Direktion auf wenig Interesse, doch als sie bekanntgab, dass der Autor F. Rokotov war, wurden das Porträt von A. Struiskaya und das Bild ihres Mannes sofort zur Prüfung geschickt. Sie bestätigte die Echtheit der Meisterwerke, und sie wurden zur Freude der Liebhaber der russischen Malerei ausgestellt.

Das Rätsel der "russischen Gioconda"

Wie bereits erwähnt, war AP Struiskaya (ein Porträt von Rokotov, nach dem Zeugnis ihrer Zeitgenossen, recht genau die Züge ihres Gesichts) ein besonderer Nicht-Gewöhnlicher. Es genügt zu sagen, dass der Bräutigam der Braut ein Geschenk gab keine Dekorationen und den Tempel des Heiligen Dreifaltigkeit Ruzaevka, weil er wußte, dass die Braut ist viel mehr Wert die spirituelle Seite des Lebens darstellt, sondern als Schmuck oder Kleidung. Trotz ihrer Schönheit zog sie die ruhigen Freuden des Familienlebens vor und gebar ihren Ehemann 18 Kinder, von denen nur 8 bis zur Majorität überlebte.

Rokotov-Porträt von A. P. Struiskaya

Eine solche ungewöhnliche Wahl hat die Zeitgenossen schon immer verblüfft, denn eine damalige Dame, die noch ein riesiges Vermögen besaß, hätte ihrer Meinung nach nicht von der Pracht des Hofes abweichen dürfen. Rokotov (ein Porträt von AP Struiskaya gilt als eines der berühmtesten seiner Werke) war in der Lage, die Einzigartigkeit dieser jungen Frau einzufangen und sie in dem Aussehen ihrer blau-schwarzen Augen widerzuspiegeln.

Rokotovs Gemälde "Das Porträt des Baches": wohin man schaut

Heute zeigt „Russische Gioconda“ Malerei ist in der vierten Halle der Tretjakow-Galerie, auf Lavroushinsky Spur, 10 gespeichert und wird eines der Schmuckstücke der Sammlung von Werken russischer Künstler 18 Jahrhundert betrachtet.

Drucken Freundlich, PDF & Email
Wird geladen ...

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *