Wobbler - das ist was? Arten von Wobblern

Wird geladen ...

Die Terminologie in der Welt der Hobbies ist für die Stadtbewohner oft unverständlich. Angeln - auch eine ganze Welt, interessant und vielfältig. Einige Namen von Tackles und Baits sind Anfängern vielleicht nicht bekannt. In diesem Artikel werden wir einen der besten Freunde eines Fischers betrachten - den Köderköder. In der Werbung konnte fast jeder diesen Namen hören, aber nicht jeder entschied sich für dieses interessante kleine Ding. Was ist Wobbler und was ist seine Exklusivität?

Was ist ein Wobbler?

Wobbler sind eine der Arten von künstlichen Ködern. Es besteht aus speziellem Kunststoff, manchmal ist es aus Holz.

Der Name dieses Köders kommt von dem englischen Verb wobble, was "schwanken, schütteln, von Seite zu Seite schwingen" bedeutet. In anderen Ländern nennen sie auch spezielle dünne Löffel.

Die Form der Wobbler simuliert die Form eines erkrankten oder verletzten Fisches, der für Raubfische leicht verfügbar ist. Einzelne Modelle sind mit Tabs ausgestattet. Die Zunge des Wobbler ist ein größeres oder kleineres Schulterblatt, das sich im Kopf eines Fischköders befindet. Der Grad des Eindringens hängt von der Größe der Zunge ab: je mehr es ist, desto tiefer der Köder.

Hersteller von Wobblern versuchen, den Ködern eine Farbe und ein Spiel zu geben, damit sie den Fischern einen guten Fang bringen.

Lassen Sie uns unsere Bekanntschaft mit einem speziellen Köder namens Wobbler fortsetzen. Dieses Foto gibt uns eine Vorstellung davon, welche verschiedenen Farben es haben kann.

Wobbler ist

Eigenschaften von Wobblern

Viele Modelle von Wobblern wurden entwickelt. Sie betonen bestimmte Merkmale, die für unterschiedliche Fischereibedingungen erforderlich sind. Es gibt solche Merkmale von Köderwobblern:

1. Die Form des Körpers - so nah wie möglich an dem, was das Lieblingsessen des Räubers ist. Sie hat einen gewissen Fehler, der eine Krankheit oder eine Wunde in ihr hervorruft. "Nicht-Idealität" ist attraktiv für Fische.

Wobbler in der Werbung ist

2. Farbe ist ein sehr komplexes Kriterium, denn Fischpräferenzen ändern sich in Stimmung, dh sie hängen von Wetter, Jahreszeit, Wassereigenschaften, Tiefe, Fischaktivität ab.

3. Auftrieb ist das Kriterium, nach dem drei Grundklassen von Wobblern definiert werden, auf die wir im Folgenden eingehen werden.

4. Die Frequenz der Schwingungen wird durch die Form des Wobbler und durch das Schulterblatt am "Kopf" des Köders erzeugt. Wobbler sind mit diesem Zeichen niedrig-, mittel- und hochfrequent und auch so, dass sie nicht schwanken.

5. Vertiefung, das heißt, die Tiefe in der Wassersäule, auf der ein bestimmtes Wobblermodell arbeitet. Abhängig von diesem Kriterium können Köder flach, flach, Tiefsee und solche, die in mittlerer Tiefe arbeiten (2-3 m).

6. Die Wurfweite ergibt sich aus dem Gewicht des Wobblers selbst und einem speziellen System, das Kugeln darstellt, die beim Schwenken des Stabes in den Schwanz des Köders rollen.

7. Lärmkammer - der Köder hat eine Rassel oder erzeugt keine Geräusche.

Wobbler Hosenträger was ist das?

Arten von Wobblern

Eine einzige strenge Klassifizierung der Wobbler existiert nicht, weil es eine zu komplizierte Aufgabe wäre. Aufgrund der Vielfalt der Modelle geben wir nur eine Auftriebsklassifikation, vielleicht ist dies der beste Weg, unser Wissen irgendwie zu verallgemeinern.

1. Schwimmend

Der schwimmende Wobbler bleibt auf der Wasseroberfläche. Es ist am besten, es auf den Untiefen zu verwenden, weil es Müll und Bodenalgen nicht sammeln wird. Solche Köder erlauben es, Treibholz und andere Hindernisse zu umgehen, wenn sie auf dem Weg erscheinen, ohne anzuhaften und die Gefahr des Brechens der Schnur und des Verlustes von Köder zu schaffen.

2. Sinken

Wobbler, die beim Gießen auf den Boden kommen. Sie brauchen etwas Zeit, um hinabzusteigen. Verwenden Sie diesen Köder nur in den Stauseen mit einem sauberen Boden, denn der größte Nachteil der Ertrinkenden Wobbler - häufige Klippen beim Hängenbleiben von Hindernissen und Algen.

3. Mit neutralem Auftrieb

Solche Wobbler haben einen anderen, bekannteren Namen - Hosenträger. Diese Gruppe von Ködern unterscheidet sich von anderen, deshalb betrachten wir sie separat.

Wackel dieses Foto

Wobblers Suspension: Was ist das?

Eine besondere Gruppe von Ködern sind Wobbler-Hosenträger. Sie haben einen neutralen Auftrieb, dh sie können in der Wassersäule hängen. Der Name kommt vom englischen Suspend - suspended.

Die Besonderheit des Strumpfhalters in seiner Fähigkeit, an der Stelle des Anhaltens der Referenz zu bleiben. Das heißt, wenn wir den Köder schnell oder langsam, sanft oder ruckartig fahren und sich entscheiden zu pausieren, dann bleibt der Köder an der gleichen Stelle.

Hosenträger werden in Fällen verwendet, in denen die Fische nicht einmal auf den sich bewegenden Köder achten. Indem wir den Wobbler-Suspender in der Wassersäule halten und in Bewegung verharren, wirken wir auf die Nerven der Fische ein. Dies ermutigt sie, die mögliche Nahrung anzugreifen, die in der Reichweite eingefroren ist.

Die Herstellung von Hosenträgern ist komplex, daher ist es für keine Firma geeignet, sie zu tragen.

Wo Wobbler verwendet werden

Wenn wir das Thema weiter entwickeln, werden wir einen Zwischenabschluss machen. So haben wir festgestellt, dass Wobbler ein großer Köder für Raubfische ist. Es wird nur zum Spinnen verwendet.

Was die Nutzungsgeographie betrifft, werden die Wobbler sowohl im stehenden Wasser als auch im fließenden Wasser, im Meer und in einem kleinen Teich relevant sein. Wo auch immer ein Raubfisch ist, kann man dieses oder jenes Modell der Wobbler verwenden.

Was gibt die Farbe des Köders

Die Farben der Wobbler können in einer großen Vielfalt gefunden werden. Die universellsten sind Gold, Silber und Grün.

Durch Farben können Wobbler in zwei Arten unterteilt werden: nervig und natürlich. Es ist leicht zu verstehen, dass die Wobbler, die in der Farbe natürlich sind, jene sind, die natürlichen, diskreten Schatten innewohnen.

Natürlich - die natürliche Farbe von Jagdobjekten (Fisch, Kaulquappen, Frösche usw.), die sich im Teich befinden (oder dorthin gelangen können). Bei solchen Farben reagiert unser Räuber fast immer stabil, aber mit Reizen - eine ganz andere Sache. Sie können zu einem unvergesslichen Bissen kommen, der die natürlichen Farben übertrifft, und Sie können nicht einmal einen Bissen sehen.

die Zunge des Wacklers ist

Wie wähle ich Wobbler?

Ein Anfänger in der Fischerei ist eher verwirrt und versucht, die richtigen Wobbler im Laden ohne Vorbereitung zu wählen. Es gibt bestimmte Zeichen, auf denen Sie den Köder wählen können. Also, es ist es wert zu definieren mit:

1. Tiefe, auf der wir fangen.

2. Transparenz von Wasser.

3. Strömungsgeschwindigkeit.

Und es ist auch notwendig zu entscheiden, wen wir fangen werden.

Sich auf andere Faktoren zu verlassen: Im tiefen schlammigen Wasser arbeiten besser helle Wobbler. Bei starken Strömungen ist es am besten, den Köder nicht mit einer großen Schaufel zu benutzen, da er das Spiel stören kann.

Fische haben auch ihre Vorlieben: Zander mag lange Köder, Heche mag große langsame, aber Barsch mag fast jeden kleinen, aber aktiv bewegenden Köder.

Der Wert des Wobbler ist von Wert. Günstige chinesische Waren von Plus sind nur verfügbar. Sie besitzen oft nicht den zehnten Teil der Merkmale, die notwendig sind, um den Fang anzuziehen.

Farbwobbler

Zusammenfassung

Also, in diesem Artikel haben wir das Thema von Interesse für einen Anfänger Fischer und nur ein neugieriger Leser - der Köder Köder betrachtet. Dies ist, wie wir erfahren konnten, ein wirksamer Köder für Raubfische, der die Form und das Verhalten eines schwachen, leicht zugänglichen Individuums simuliert.

Es gibt viele Arten von Wobblern. Unter ihnen unterschieden wir drei Klassen nach der Art des Auftriebs: schwimmend, sinkend und mit neutralem Auftrieb. Die letzte Gruppe von Wobblern unterscheidet sich von anderen durch Komplexität und breite Anwendung.

So lernten wir, dass der Wobbler ein Muss für einen professionellen Fischer ist. Spinnfischen mit Wobblern zu meistern, ist jeden Mann wert, der vom Fischen gepackt wird. Kein Schwanz, keine Waage Liebhaber der ruhigen Jagd!

Drucken Freundlich, PDF & Email
Wird geladen ...

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *