Wahnsinn - was für ein Staat ist das?

Seit alten Zeiten haben Menschen Wahnsinn erlebt. Jemand hielt dies für eine unheilbare Krankheit, im Gegenteil, jemand war ein göttliches Geschenk. Was ist Wahnsinn? Was sind seine Ursachen? Ist es heilbar? Und wenn ja, auf welche Weise?

Was bedeutet das Wort Wahnsinn?

Bis zum Ende des 19 Jahrhunderts wurde das Wort Wahnsinn eine Anzahl von psychischen Störungen des Menschen genannt. Dazu gehörten Halluzinationen, Delirium, Epilepsie, Krämpfe, Selbstmordversuche, Depressionen - im Allgemeinen jedes Verhalten, das über das Normale und Vertraute hinausgeht.

Gegenwärtig ist Wahnsinn ein veraltetes Konzept, das jedoch in der Umgangssprache noch aktiv genutzt wird. Jetzt hat jede spezifische Störung der Psyche ihre eigene Diagnose. Verrücktheit ist ein verallgemeinertes Konzept, das jede Abweichung im menschlichen Verhalten genannt werden kann.

Wahnsinn ist

Formen des Wahnsinns

Es gibt viele verschiedene Klassifikationen des Wahnsinns. Aus der Sicht des Einflusses auf andere offenbaren sie einen nützlichen und gefährlichen Wahnsinn. Der erste Typ umfasst das magische Geschenk der Voraussicht, poetische und andere Formen der Inspiration sowie Ekstase und Ekstase. Gefährlicher Wahnsinn ist Wut, Manie, Hysterie und andere Manifestationen des Wahnsinns, bei denen der Patient Traumata und moralische Schäden für andere verursachen kann.

Durch die Natur der Manifestation wird der Wahnsinn in Melancholie und Manie oder Hysterie unterteilt. Die erste Form psychischer Anomalien äußert sich in Depressionen, vollständiger Apathie gegenüber allem, was geschieht. Menschen, die an dieser Krankheit leiden, erleben seelische Qualen und leiden lange Zeit in einem depressiven Zustand.

Hysterie und Manie sind das genaue Gegenteil von Melancholie. Sie manifestieren sich durch die Aggression des Patienten, seinen erregten Zustand und seine Wildheit. Solch eine Person kann impulsiv unbedachte Handlungen machen, die oft schreckliche Konsequenzen haben.

Wahnsinn kann auch nach Schweregrad (schwach, schwer und akut) klassifiziert werden. Bei einer schwachen Störung der Psyche erleben Menschen selten unerwünschte Symptome oder sie treten in leichter Form auf. Serious Madness ist eine Verletzung des Bewusstseins, mit der eine Person alleine nicht zurechtkommt. Symptome werden häufiger und stärker. Akuter Wahnsinn ist gekennzeichnet durch starke psychische Störungen, die permanent sind.

Wahnsinn ist eine Wiederholung

Ursachen von Wahnsinn

Aufgrund der Tatsache, dass Formen und Arten von Wahnsinn sehr vielfältig sind, ist es sehr schwierig, gemeinsame Faktoren zu identifizieren, die zum Wahnsinn führen können. Normalerweise unterscheiden sich übernatürliche und physische Ursachen des Wahnsinns.

In alten Zeiten wurde Wahnsinn oft mit der göttlichen Bestrafung für Sünden in Verbindung gebracht. Höhere Mächte, die eine Person verrückt machten, bestraften ihn so. Was den nützlichen Wahnsinn betrifft, so wurde es im Gegenteil als ein göttliches Geschenk betrachtet. Ein weiterer obskurer Grund für diesen Staat wurde als Besessenheit gegenüber Dämonen angesehen. In der Regel war das Verhalten des Patienten in diesem Fall von unkontrollierten Handlungen begleitet.

Sehr oft können moralische und spirituelle Probleme Wahnsinn verursachen. Diese Wiederholung von Schwierigkeiten Tag für Tag, eine große Trauer, intensive Wut oder Wut. All diese Zustände können den Geist einer Person außer Kontrolle bringen. Zu den physischen Ursachen des Wahnsinns gehören auch Traumata, wodurch das menschliche Gehirn geschädigt wird. Es führt zu Wahnsinn und einer Verletzung des Neurotransmitter-Gleichgewichts.

Wahnsinn ist eine exakte Wiederholung

Symptome des Wahnsinns

In Verbindung mit der Vielfalt der Formen und Varietäten des Wahnsinns ist es unmöglich, die allgemeinen Symptome, die diesen Zustand charakterisieren, herauszustellen. Das einzige gemeinsame Merkmal eines Wahnsinns ist das Verhalten, das von gewohnten Normen abweicht.

Sehr oft ist Wahnsinn der totale Verlust der Kontrolle über sich selbst und deine Handlungen. Es äußert sich in Form von Aggression, Angst, Wut. Gleichzeitig sind menschliche Handlungen bedeutungslos oder darauf ausgerichtet, Triebbedürfnisse zu befriedigen. Selbstkontrolle und das Bewusstsein für ihre Handlungen fehlen völlig. In einigen Fällen ist Wahnsinn die genaue Wiederholung sinnloser und nutzloser Handlungen.

Symptome des melancholischen Wahnsinns sind depressive Zustände, Apathie, Loslösung von der Außenwelt. Eine Person schließt sich selbst, reagiert schwach auf äußere Reize, kommt nicht mit anderen in Kontakt.

Der Wahnsinn ist oft charakterisiert durch Symptome wie Verlust des Realitäts- und Zeitgefühls, Vermischung von objektiv vorhandenem und fiktivem. In diesem Zustand kann eine Person schwärmen, seltsame Dinge sprechen und Halluzinationen sehen.

Fahrt zum Wahnsinn

Wahnsinn in der Kultur

In der Geschichte der menschlichen Kultur wurde Wahnsinn nicht immer als Krankheit angesehen. Zu manchen Zeiten dachten die Leute, dass Wahnsinn ein Geschenk der Götter sei, eine Quelle der Inspiration. Im Zeitalter des Humanismus zum Beispiel blühte der Melancholikult. Diese Form des Wahnsinns diente vielen Dichtern und Künstlern als Mittel zur Selbstdarstellung.

In der Malerei gibt es eine Reihe von Bildern mit Bildern von verrückt. Die Patienten sind mit verzerrten Gesichtern in lächerlichen Posen mit schielenden Augen und schrecklichen Grimassen dargestellt. Meistens stimmen Gesichtsausdruck und Gesichtsausdruck nicht mit der auf dem Bild dargestellten Situation überein. Es ist einfach verrückt, zum Beispiel die Beerdigung eines lachenden Mannes zu sehen.

Literarische Werke beschreiben oft auch Menschen mit psychischen Störungen. Sie können die Rolle von Prädiktoren und Zauberern oder Menschen mit psychischen Erkrankungen spielen. Das Thema des Wahnsinns wird sowohl in der klassischen als auch in der modernen Literatur beeinflusst.

einfach Wahnsinn

Behandlung von Wahnsinn

Im Laufe der Geschichte der Entwicklung der Menschheit gab es verschiedene Methoden, Wahnsinn zu behandeln. In alten Zeiten versuchten Menschen, diese Krankheit mit Hilfe von Magie und Hexerei loszuwerden. Von einem Mann versucht, den Dämon zu vertreiben, Zaubersprüche über ihn ausgesprochen und Gebete gelesen. Es gibt Fälle, in denen Löcher in den Schädel des Patienten gemacht wurden, die angeblich dem Dämon helfen sollten, den Kopf der unglücklichen Person zu verlassen.

Im Mittelalter wurde der Wahnsinn als Strafe für die Sünde angesehen, also haben sie sich nicht damit auseinandergesetzt. In der Regel behandelten Menschen mit Besorgnis und Verachtung die Seligen. Sie versuchten, sie von der Gesellschaft zu isolieren, sie aus der Stadt zu vertreiben oder sie von den anderen abzusperren. Sogar in der modernen Welt werden verrückte Menschen in Kliniken untergebracht und sind in ihrer Behandlung tätig, die zuvor vom Rest der Welt abgeschirmt war. Bis heute gibt es mehrere Möglichkeiten, Wahnsinn zu kurieren. Das Wort "Psychotherapie" wird zunehmend verwendet und umfasst verschiedene Arten und Methoden, Wahnsinn loszuwerden.

Drucken Freundlich, PDF & Email
Wird geladen ...

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *