Blähton ist was? Herstellung und Anwendung von Blähton

Viele Menschen wissen, dass es einen solchen Baustoff wie Blähton gibt. Dies ist allgemein bekannt. Aber wenige können vollständige Antworten auf die Fragen geben, was ist es, welche Eigenschaften hat es, wie wird es gemacht und wo es angewendet wird. Wir werden versuchen, diese Lücke zu beseitigen.

Blähton es

Was ist Blähton?

Blähton ist ein leichtes poröses Material, das in Form von Kies oder Schotter hergestellt wird. Seine Produktion basiert auf dem Rösten in speziellen Öfen bei einer Temperatur von etwa 1200 ° C aus speziellen tonigen, leicht schmelzenden Gesteinen. Durch den Brand erhält die Struktur des Tons eine feinporige Struktur mit einer ausgeprägten Hartschale.

Diese Struktur des Materials hat die Vielfalt seiner Anwendung bestimmt. Dieses Material wird sowohl bei Bauarbeiten als auch bei der Pflanzung verwendet.
Die einzigartigen Eigenschaften von Blähton umfassen Wasser- und Frostbeständigkeit, hervorragende Schalldämmungs- und Wärmedämmparameter. Das Material ist praktisch unbeeinflusst von Fäulnis- und Zersetzungsprozessen, es zieht keine Insekten und Nagetiere an. Darüber hinaus ist es langlebig und feuerfest, frost- und säurebeständig, leicht und langlebig, umweltfreundlich und wirtschaftlich. Dank dieser Eigenschaften wird Blähton im Baugewerbe und anderen Wirtschaftszweigen weit verbreitet.

Blähton in Beuteln

Blähton als Wärmeisolator

Die Fähigkeit von Claydren, ein Wärmeisolator zu sein, hängt von der Größe des Granulats, seiner Festigkeit und seiner Schüttdichte ab. Durch die Körnchengröße werden die Claydrite-Fraktionen 5-10, 10-20 und 20-40 mm isoliert. Jede Fraktion erlaubt 5% von Pellets einer anderen Größe. Je nach Dichte von Blähton werden 10-Typen definiert, beginnend mit 250 bis 800. Diese Zahl gibt die Anzahl der Kilogramm in einem Kubikmeter Material an. Je niedriger die Dichte, desto besser sind die Eigenschaften von Blähton als Wärmeisolator. Claydit eines großen Anteils ist stärker. Es eignet sich beispielsweise für die Isolierung des Bodens im Bad, und die Isolierung des Dachbodens kann auch mit einem Feinanteil erfolgen.

Herstellung von Blähton

Für die Herstellung von Blähton sind nur bestimmte Tongesteine ​​geeignet. Am geeignetsten sind Montmorillonit- und Hydromicitone, die weniger als 30% Quarz enthalten. Das Wesen der Herstellung von Blähton ist die Vorbehandlung von Rohton, wobei Rohkörner einer bestimmten Größe erhalten werden, die in speziellen Ofentrommeln gebrannt werden, um eine spezifische Struktur und stufenweise Kühlung zu erhalten.

Kolben aus BlähtonEs gibt verschiedene Technologien für die Vorverarbeitung von Tonrohstoffen. Dies ist Trockenbearbeitung, Kunststoff, Pulver-Kunststoff, sowie nass oder gleiten. Die erste (trockene) Technologie - die einfachste - besteht in der mehrstufigen Zerkleinerung von Tonsteinstücken mit dem Sieben geeigneter Fraktionen für die Weiterverarbeitung. Der zweite, der am häufigsten verwendete - Kunststoff - besteht darin, mit einem Tonmischer Rohton zu kneten, zylinderförmige Zylinder zu formen und diese zu trocknen. Die Pulver-Kunststoff-Technologie unterscheidet sich von der vorherigen nur darin, dass Rohmaterial in ein Pulver umgewandelt wird. Schließlich wird bei Naß- oder Gleitverfahren die Technologie von Rohmaterialien und Wasser zuerst mit Hilfe von Tonperlen, einem sogenannten Schlicker mit einem Feuchtigkeitsgehalt von etwa 50 Prozent, erhalten, der dann in die Öfen gepumpt wird, die durch die Anwesenheit von Schleiern von aufgehängten Ketten gekennzeichnet sind. Letztere erhitzen sich und brechen den Schlicker in Partikel, die dann gebrannt werden.

Drehofen in Form einer Trommel zum Backen ist unter einer leichten Neigung installiert. Das Rohmaterial in Form von Tongranulaten wird in sein oberes Ende gegossen und gleitet allmählich zu der brennenden Düse hinunter. Unter dem Einfluss von heißen Gasen und einem starken Hitzeschlag, wenn der Brennstoff aus der Düse brennt (mit einer Temperatur von ungefähr 1200 Grad) kocht und schwillt der Ton und seine äußere Schicht schmilzt.

Der gesamte Brennprozess dauert nicht länger als 45 Minuten und bildet einen leichten und starken Kies, der uns vertraut ist. Andere Fraktionen der Lehmsteinproduktion (Schotter oder Sand) werden durch Zerkleinern dieses Kieses erhalten. Bessere Produkte erlauben es, eine Technologie zu erhalten, die auf der Verwendung von Zwei- und Drei-Trommel-Öfen basiert, in denen die Trommeln mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten rotieren, wodurch eine optimale Art der Wärmebehandlung von Rohmaterialien geschaffen wird.

Die letzte Phase der Produktion von Blähton ist die Abkühlung in mehreren Stufen mit einer allmählichen Abnahme der Temperatur zuerst im Ofen selbst, dann in Trommel- und Schichtkühlern und schließlich in den Luftschächten.

Wo ist der Blähton?

Dies ist nur eine kleine Liste von Anwendungen:
- Wärmedämmung von Dach, Fußböden und Fußböden;
- Schalldämmung von Böden und Fußböden;
- Schaffung einer Neigung der Rasenflächen;
- Herstellung von Leichtbeton, Blähtonblöcken;
- Wärmedämmung von Fundamenten und Böden;
- Entwässerung im Straßenbau;
- wachsende Pflanzen (Hydroponik).

Lehmzinnherstellung

Lieferform von Blähton

Sie liefern Claydrite in Säcken oder lose in Muldenkippern. Das Material in der verpackten Form ist viel bequemer. Es ist einfacher zu berücksichtigen (20-Beutel bilden eine Calycid-Zelle), entladen, lagern und transportieren auch an den Ort der Arbeitsleistung. Loser Ton ist billiger, verursacht aber mehr Probleme. Daher ist es besser, Blähton in Beuteln zu verwenden.

Wärmedämmung des Bodens mit Blähton

Ein erheblicher Teil der Wärmeenergie verlässt das Haus durch den Boden. Um solche Verluste zu vermeiden, ist der Boden isoliert. Dies ist besonders wichtig im Falle von Betonböden. Unter den vielen auf dem Markt erhältlichen Wärmedämmstoffen ist Keramzit am zugänglichsten. Diese Anwendung dieses Materials (als Heizelement) ist vielleicht die am häufigsten verwendete Konstruktion. Und das ist nicht überraschend. Immerhin entspricht eine Schicht aus Blähton in der Dicke von 10 cm hinsichtlich ihrer Wärmedämmeigenschaften einem meterdicken Mauerwerk oder 25-Zentimeter Dicke von Holz.
Tragen Sie kerazit für den Boden (zum Aufwärmen) trocken auf (Schüttverfahren) oder gießen Sie es mit einem Lehmzement-Estrich. Der Prozess der Erwärmung ist ziemlich einfach, es kann alleine durchgeführt werden. Es umfasst die folgenden Phasen:

  • Markierung der Füllhöhe von Claydit (zur besseren Isolierung muss die Schicht mindestens 10 cm betragen);
  • Imprägnierung (hochfeste Polyethylenfolie);
  • die Einstellung von Beacons, um eine ebene Oberfläche zu erhalten;
  • Füllen und Verschließen der Isolierschicht;
  • Oberflächennivellierung durch Regel;
  • Gießen einer Schicht Zement-Sand-Estrich über den Blähton.

Blähton für den BodenVerwenden Sie den Boden kann erst beginnen, nachdem der Estrich getrocknet ist.
Die Beschleunigung der Bodendämmung kann mit einer trockenen Methode erreicht werden, wenn "Knauf" -Böden über die Volumenschicht aus Blähton gelegt werden. Sie können direkt nach dem Zusammenbau des Bodens aus den Elementen verwendet werden, die mit PVA-Leim und selbstschneidenden Schrauben befestigt sind.

Drucken Freundlich, PDF & Email
Wird geladen ...

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *