Agrargesellschaft: das Konzept und die wichtigsten Merkmale

Die wissenschaftliche Literatur enthält viele Definitionen des Begriffs "Gesellschaft". Im engeren Sinne handelt es sich also um eine Gruppe von Menschen, die zusammengeschlossen sind, um irgendeine Art von Aktivität und Kommunikation durchzuführen, sowie um eine bestimmte Phase in der historischen Entwicklung eines Landes oder eines Volkes. Im weitesten Sinne ist es ein Teil der materiellen Welt, isoliert von der Natur, aber eng mit ihr verbunden, bestehend aus Individuen mit Bewusstsein und Willen, einschließlich Formen der Vereinigung von Menschen und Arten ihrer Interaktion.

Im 20-Jahrhundert brachte R. Aron die Theorie der Industriegesellschaft voran, die dann von den amerikanischen Soziologen und Politikwissenschaftlern A. Toffler, D. Bell und Z. Brzezinski verbessert wurde. Es beschreibt den fortschreitenden Prozess der Entwicklung einer rückständigen Gesellschaft bis zur fortgeschrittenen. Insgesamt stachen die 3-Stufen heraus: agrarisch (vorindustriell), industriell und postindustriell.

Die Agrargesellschaft ist die erste Stufe der zivilisierten Entwicklung. In einigen Quellen wird es auch als traditionell bezeichnet. Charakteristisch für die Antike und das Mittelalter. Es ist jedoch in einigen Staaten derzeit inhärent. Vor allem in die Länder der „Dritten Welt“ (Afrika, Asien).

Folgende Zeichen einer Agrargesellschaft sind zu unterscheiden:

  • Экономика основана на примитивном ремесле и сельском натуральном хозяйстве. Используются в основном ручные орудия труда. Промышленность либо совсем незначительно развита, либо полностью отсутствует. Большая часть населения проживает на селе, занимаясь сельским хозяйством.
  • Господство государственной, общинной форм собственности; а частная неприкосновенной не является. Материальные блага распределяются в зависимости от занимаемого человеком положения в социальной иерархии.
  • Das Wirtschaftswachstum ist niedrig.
  • Социальная структура практически неизменна. Человек рождается в определенном сословии или касте и не меняет своего положения на протяжении всей жизни. Основными социальными ячейками являются община и семья.
  • Консервативность общества. Любые изменения происходят медленно и спонтанно.
  • Поведение человека регулируется верованиями, обычаями, корпоративными принципами и нормами. Самостоятельность и индивидуальность не поощряется. Социальная группа определяет нормы поведения для личности. Человек не анализирует свое положение, он стремится приспособиться к окружающей обстановке. Все происходящее с ним он оценивает с позиции социальной группы, к которой относится.
  • Аграрное общество предполагает сильную власть армии и церкви, обычный человек отстранен от политики.
  • Ограниченное количество образованных людей, преобладание устной информации над письменной.
  • Приоритет духовной сферы над экономической, человеческая жизнь воспринимается как осуществление божественного промысла.

Infolge der wirtschaftlichen, politischen, sozialen und spirituellen Entwicklung trat die Agrargesellschaft in den meisten Ländern in die industrielle Phase ein, die durch das Wachstum der landwirtschaftlichen Produktivität und Industrie, das Anwachsen des Anlagekapitals und das Wachstum des Einkommens der Bevölkerung gekennzeichnet ist.

Neue Klassen entstehen - die Bourgeoisie und das Industrieproletariat. Die Zahl der Bauern in der Bevölkerung nimmt ab, Urbanisierung ist im Gange. Die Rolle des Staates nimmt zu. Agrargesellschaft und Industrie standen sich in alle Richtungen gegenüber.

Die postindustrielle Phase ist gekennzeichnet durch die Entwicklung des Dienstleistungssektors, deren Förderung im Vordergrund, die zunehmende Rolle von Wissen, Wissenschaft und Information. Klassenunterschiede werden aufgehoben, der Anteil der Mittelschicht nimmt zu.

Aus eurozentrischer Sicht ist eine Agrargesellschaft ein rückständiger, geschlossener, primitiver sozialer Organismus, dem die Industriesoziologie und die postindustrielle Zivilisation der westlichen Soziologie entgegenstehen.

Drucken Freundlich, PDF & Email
Wird geladen ...

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *