Industrie Deutschland. Wofür ist sie berühmt?

Deutschland ist einer der führenden Staaten der Europäischen Union. Seine Fläche beträgt 357 Tausend Quadratmeter. km, und die Bevölkerung ist etwa 83 Millionen Menschen. Die deutsche Industrie gilt nicht nur in der Region, sondern auch in der Welt als eine der mächtigsten. Seine Entwicklung kann in zwei sehr wichtige Zeitabschnitte unterteilt werden: Vorkriegs- und Nachkriegszeit (Zweiter Weltkrieg).

Deutsche Industrie

Deutsche Automobilindustrie

Der Maschinenbau ist laut 2012-Jahr unangefochtener Spitzenreiter im verarbeitenden Gewerbe des Landes. Führende Position nimmt die Automobilindustrie in Deutschland ein. Diese Branche ist eines der Themen des Nationalstolzes der Deutschen. In diesem Land sind die größten Automobilkonzerne: "Opel", "Mercedes-Benz", "Audi", "BMW", "Volkswagen". Sie bieten weltweit gefragte Consumer Cars an. Wenn jemand ein in Deutschland zusammengebautes Auto a priori kauft, besteht kein Zweifel an seiner Qualität. Solche Autos sind genau und zuverlässig. Die deutsche Industrie hält die Qualität ihrer Marken auf höchstem Niveau.

Deutsche Automobilindustrie

Neben der Automobilindustrie sind in anderen Branchen sehr hohe Raten zu verzeichnen: Wasser- und Schienentransport. Der Entwicklung des Netzes von Autobahnen und Autobahnen wird viel Aufmerksamkeit gewidmet. Dieses Segment gilt indirekt auch für die Transportbranche.

Deutsche Lebensmittelindustrie

In dieser Branche sind die am weitesten entwickelten Segmente Weinherstellung und Brauerei. Letzteres verdient besondere Aufmerksamkeit. Deutschland ist seit der Antike für sein Bier berühmt. Auf dem Territorium dieses Staates werden ungefähr viertausend Sorten des Getränks hergestellt. Das Interessanteste ist, dass kleine private Brauereien auch in kleinen Städten und manchmal in großen Dörfern existieren. Etwa ein Drittel des produzierten Bieres wird exportiert.

Deutsche Lebensmittelindustrie

Mit den 2000-s änderte sich jedoch der traditionelle Geschmack der Deutschen. Einheimische statt klassisches Bier begannen zunehmend, Wein zu bevorzugen. Dies führte zur Entwicklung der Weinindustrie. Die Mosel- und Rheinweine, die die deutsche Industrie produziert, sind weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Andere Industrien

Neben den oben genannten Branchen sollte besonderes Augenmerk auf die Produktion von Industrieanlagen, Elektronik, Computern und Werkzeugmaschinen gelegt werden.

Es ist seit langem für seine Leichtindustrie in Deutschland bekannt. Obwohl das Volumen auf dem Markt inzwischen zurückgegangen ist (der globale Trend), gilt die deutsche Produktionstechnologie als eine der besten. Die chemische Industrie ist auch in Deutschland entwickelt. Ein besonderer Platz in dieser Branche ist die Herstellung von Kunststoffen und Lackprodukten.

Das Land entwickelte auch eine Metallurgie, die hauptsächlich importiertes Material für die Arbeit verwendet. Aus ihren Materialien wird nur Altmetall zum Umschmelzen verwendet. Allmählich hat sich Deutschland in dieser Branche zu einem Importeur entwickelt, obwohl es früher Walzprodukte auf dem Weltmarkt lieferte. In der vergangenen globalen Krise behielt der Staat seine wirtschaftlichen und Produktionspositionen sowie seinen Ruf als guter und sehr zuverlässiger Partner bei.

Drucken Freundlich, PDF & Email
Wird geladen ...

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *