Was ist gefährlich hoher Puls?

Was ist gefährlich hoher Puls?

  • Der Herzschlag ist höher als normal und dies ist mehr als 90 -120 pro Minute - ein unangenehmes Gefühl für eine Person. Kurzatmigkeit, Schwäche, Unterbrechungen (wenn eine Person hat) sind mit der Entwicklung von Herzinsuffizienz behaftet. Das Herz hat keine Zeit zum Ausruhen, die Durchblutung verschlechtert sich, es kann zu Blutstauungen in den Organen und Schwellungen der unteren Extremitäten kommen.

  • Ein normaler Ruhepuls liegt zwischen 60 und 100 Schlägen pro Minute, wenn mehr als 100 Schläge pro Minute auftreten, handelt es sich um eine Tachykardie, und wenn der Puls 180 Schläge pro Minute beträgt, ist dies gesundheitsschädlich und führt zu einem Arztbesuch. Ursachen für erhöhte sind dauerhaft und vorübergehend, dauerhaft sind mit Schilddrüsenerkrankungen, Blutarmut, Herz-Kreislauf-Erkrankungen verbunden, und vorübergehend sind mit Stress, körperlicher Anstrengung, ungesunder Ernährung, Mangel an Vitaminen, Beseitigung, die der Puls wieder normalisiert, und mit ständigen Ursachen verbunden, die eine Behandlung erfordern ein erkranktes Organ, von einem Arzt verschriebene Medikamente, Beobachtung in der Klinik.

  • Wenn die Anzahl der Herzschläge 90-Schläge pro Minute überschreitet, liegt eine Tachykardie vor. Eine erhöhte Anzahl von Schlaganfällen wird als normal angesehen, wenn sie mit körperlicher Anstrengung und nervösen Zuständen verbunden sind. Pathologische Tachykardie ist eine Folge der Verletzung der Aktivität menschlicher Organe.

    Ein hoher Puls ist nicht so harmlos, wie es scheinen mag. Es kann sogar zu einem plötzlichen arrhythmischen Schock kommen, was jedoch mit einer Tachykardie einhergeht.

    Kann Schlaganfall, Herzasthma und Ventrikelversagen verursachen.

  • Wenn sich das Herz zusammenzieht, wird diese Phase als Systole bezeichnet und dauert für 0,1 immer eine Sekunde. Wenn sich das Herz entspannt, wird diese Phase als Diastole bezeichnet und ihre Dauer hängt von der Herzfrequenz ab, einfach vom Puls. Wenn der Puls 60 pro Minute schlägt, dann Systole 0,1 s, Diastole 0,9 s. Wenn der Puls auf 120 angestiegen ist, dann Systole 0,1 sec, Diastole 0,4 sec. Dh In der Zeit des entspannten Zustands des Herzens nahm seine Ruhe in 2-Zeiten ab. Aber der Puls von 180 und mehr ist gefährlicher, dann ist die Diastole des gesamten 0,2 eine Sekunde oder noch kürzer und das Herz beginnt unter Sauerstoffmangel zu leiden, der Zelltod beginnt.

  • Einfach gesagt, ein schneller Puls bewirkt, dass das Herz in einem verbesserten Modus arbeitet, und infolgedessen nutzt sich dieses wichtige Organ schneller ab.

    Für eine hohe Herzfrequenz ist mehr Sauerstoff erforderlich, damit das Herz funktioniert, und in den Koronarkapillaren wird die Nährstoffmenge unzureichend, was zu einer Krankheit wie Kardiopathie führt.

    Ja, und das Wohlbefinden eines Menschen kann nicht als gesund bezeichnet werden: Er wird schnell müde, wird gereizt, geistesabwesend. Außerdem schmerzt manchmal die Gegend um das Herz, was auch nicht sehr angenehm ist.

    Der beste Weg, um den Puls zu stabilisieren, ist ruhig und sportlich zu gehen.

  • Zuallererst kann ein hoher Impuls zu einem Schlag führen, d.h. Verletzung der Hirndurchblutung.

    Nicht weniger gefährlich ist die Wahrscheinlichkeit eines Arrhythmieschocks.

    Für "ruhig"; High-Puls müssen sich hinlegen und beruhigen .. Baldrian oder Fibordin nehmen. Und natürlich ist es besser, einen Arzt aufzusuchen, um die Gründe herauszufinden.

  • Ein hoher Puls entsteht durch körperliche Anstrengung oder emotionalen Stress sowie bei gesundheitlichen Problemen. Bei einem hohen Puls tritt eine Tachykardie auf. Und Tachykardie kann die Hirndurchblutung beeinträchtigen und schwere Gesundheitsschäden verursachen. Mit einem hohen Puls kann man nicht nervös sein und das Beste gerade sein.

  • Ursachen für hohe Herzfrequenz:

    • niedriger Hämoglobinspiegel (Müdigkeit, Handzittern, Probleme mit inneren Organen)
    • Probleme mit der Schilddrüse (Hypothyreose, Zysten, Knoten, Volumenanstieg - beeinflusst den Appetit, den Hormonspiegel im weiblichen Genitalbereich, Müdigkeit, Versagen im Hormonsystem)
    • Osteochondrose (verschiedene Kneifen)
    • Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Hypotonie, Hypertonie, Tachykardie)

    Die Herzfrequenz beträgt 60-70-Schläge pro Minute. Aber als ich mich beim Arzt beschwerte, dass ich einen normalen 80-90-Puls habe, behauptete sie, dass die Rate bis zu 100-Schlägen pro Minute sei. Ich weiß nicht, ob ich ihr glauben soll oder nicht, aber im Laufe meiner 30-Jahre wurde ich aufgrund eines Kardiogramms immer schlechter. Dies liegt an einem hohen Puls oder nicht, kann ich nicht sagen. Aber ich denke, dass dies auch eine Rolle gespielt hat.

    Ein hoher Puls zeigt höchstwahrscheinlich die Ursache einer Krankheit an. Die Folgen dieser Krankheit können weitaus schwerwiegender sein als die Folgen eines hohen Pulses (wie zum Beispiel vorzeitige Abnutzung des Herzmuskels).

    Herz Bild

  • Mit einem hohen Puls fühlt sich die Person schlechter: Müdigkeit, Schwäche, Reizbarkeit. Die Ursache dieser Symptome ist eine Überlastung der Herzmuskulatur. Diese Muskeln arbeiten im Modus erhöhter Spannung, daher tritt ein schnellerer Sauerstoffüberverbrauch auf, und in den Kapillaren herrscht ein Nährstoffmangel. Ein solcher Impuls erschöpft schnell wichtige Ressourcen.

  • Hoher Puls ist eine Krankheit, meiner Meinung nach Tachykordie, wenn ich mich nicht irre, können Sie nur im Krankenhaus behandelt werden, die Rate beträgt sechzig bis achtzig Schläge pro Minute, ich habe einen erhöhten Puls (neunzig), es ist gefährlich, weil mein Herzmuskel schneller abnutzt, was schließlich zur Folge hat zu katastrophalen Folgen.

    Die Gründe dafür können unterschiedlich sein: Rauchen, chronische Krankheiten und Übergewicht. Im Allgemeinen gibt es viele davon. Es lohnt sich, Kardiologie zu betreiben. Mir wurden Tabletten verschrieben, und ich muss drei bis vier Tage lang weniger als eine Packung rauchen.

  • Derzeit wird mehr Aufmerksamkeit geschenkt pulsierende TherapieInsbesondere bei Erkrankungen wie KHK (koronare Herzkrankheit, CHF (chronische Herzinsuffizienz), Bluthochdruck, metabolisches Syndrom mit Adipositas, im Allgemeinen mit der Entwicklung von Atherosklerose (heute angesagt - Atheromatose). Untersuchungen haben ergeben, dass eine Erhöhung der Herzfrequenz (Herzfrequenz) ) erhöht bei 10 pro Minute das Risiko eines plötzlichen Todes und eine ungünstige Prognose für diese Krankheiten um 20% Der Herzmuskel (Myokard) ist auch ein blutpflichtiges Muskelorgan Zeit der Diastole (Myokardentspannung). Je entspannter das Herz ist, desto stärker fließt Blut in die Myokardiozyten (Herzzellen).

    Daher wird für alle Patienten eine Kontrolle der Herzfrequenz empfohlen. Es gibt einen solchen Indikator - Büro-Herzfrequenz - Pulsfrequenz in Ruhe, ohne körperliche und emotionale Belastung. Und Sie müssen nach einer wirksamen Dosis von B-Blockern suchen, um die individuelle Frequenz zu regulieren - die Dosistitration. Der normale Büropuls beträgt bis zu 65 pro Minute.

    Bei der Zuweisung von Betablockern ist eine Reduzierung akzeptabel. HR zu 55 pro Minute. Daher ist es notwendig, wem sie zugeordnet sind Dosierung unter Kontrolle von Herzfrequenz und Blutdruck titrieren. Es kann unter der Woche abgehalten werden. Gibt es Schule von CVD-PatientenDer Arzt muss dem Patienten selbst erklären, wie dies zu tun ist.

    Zum Beispiel: Bisoprolol 5 mg am Morgen, Herzfrequenzkontrolle (optimal 55-60 pro Minute), mit einer Erhöhung der Herzfrequenz, erhöhen Sie die Dosis von Bisoprolol um 2,5mg pro Tag, während Sie die Herzfrequenz unter 60 pro Minute senken, reduzieren Sie die Dosis von Bisoprolol um 2,5 mg.

    Eine hohe Herzfrequenz kann im richtigen Sinusrhythmus liegen.

    Höhere Gefahr bei Rhythmusstörungen (Vorhofflimmern), Rhythmusstörungen wie häufige ventrikuläre und supraventrikuläre Extrasystolen, insbesondere wenn sie paroxysmal sind, d. H. Plötzlich beginnen und enden. Dies kann dazu führen tödliches Ergebnisy: die Entwicklung eines arrhythmogenen Schocks, das Auftreten von Thromboembolien (insbesondere bei dickem Blut, ohne Einnahme von blutverdünnenden Arzneimitteln - das gleiche einfache Aspirin). Bei einem hohen Puls gibt es keine normale Durchblutung und keinen normalen Nährstoffwechsel im Körpergewebe. Das ist alles in der Pathologie.

    Sportler haben immer einen seltenen Puls, was ihre körperliche Fitness erklärt.

Drucken Freundlich, PDF & Email
Wird geladen ...

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *